Voltaire Netzwerk

Ein Minister von Bahrain gibt einem israelischen Fernsehsender ein Interview

+

Der von den Vereinigten Staaten in Bahrain organisierte Workshop, um den ökonomischen Teil des "Deal des Jahrhunderts" vorzustellen, scheint nicht zu konkreten Beteiligungen geführt zu haben. Die arabische öffentliche Meinung bleibt auf der Stellung des Boykotts der palästinensischen Autonomiebehörde und die arabischen Führer wagen nicht gegen ihre Völker zu handeln.

Das Treffen hatte nichts einer diplomatischen Konferenz. Der Sondergesandte des Präsidenten Trump, Jared Kushner, hat eine Sitzung abgehalten, die denen seiner Immobilien-Entwicklungsgesellschaft ähnlich war: Vortrag mit PowerPoint, Verteilung einer Werbebroschüre, usw.

Das wichtigste war woanders: am Rande des Workshops hat der Bahrain-Minister für auswärtige Angelegenheiten, Scheich Khalifa Ben Ahmed al-Khalifa, das Tabu verletzt und der israelischen TV-Kette 13 ein Interview gewährt. Er hat darauf hingewiesen, dass, laut ihm, Israel ein Staat sei, der dauern würde, und dass er friedliche Beziehungen mit ihm wünschte. Bis heute hatten sich unter den arabischen Persönlichkeiten nur ägyptische Führer auf einem israelischen Fernsehen geäußert.

Wenn die Beziehungen zwischen den Führern des Golfs und dem jüdische Staat auch allgemein bekannt sind, einschließlich der Reisen nach Israel von Persönlichkeiten (wie der saudische Thronfolger Mohamed Ben Prinz Salman), werden sie jedoch nie bestätigt.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.