Voltaire Netzwerk

Die türkische Armee und die Miliz von Misrata massakrieren die Unterstützer von Marschall Haftar

+

Die türkische Armee hat von Syrien aus Dschihadisten nach Libyen geschickt, dann Militärberater und Ausrüstung, darunter Panzer und Drohnen.

Sie hat den Angriff auf die Milizen der von Fayez el-Sarradsch geleiteten Regierung der nationalen Einheit von Tripolis gesteuert, d. h. der von den Vereinten Nationen gewählten Regierung.

Diese stützt sich auf die Muslim-Bruderschaft, Katar und die Türkei, welche im Jahr 2011 der NATO die Miliz von Misrata zur Verfügung gestellt hat; eine von Familien ehemaliger osmanischer Soldaten beherrschte Stadt, oft zum Islam konvertierter Tscherkessen oder Juden, die sich im 19. Jahrhundert in Libyen angesiedelt haben.

Diese Miliz und die türkische Armee haben die berberische Stadt Gharyan angegriffen, die dem Parlament von Tobruk gegenüber treu geblieben ist. Sie haben dort an den Familien der Soldaten des Marschalls Khalifa Haftar schreckliche Gräueltaten begangen. Es ist die gleiche Miliz, die schon im Jahr 2011massenhafte Gewalttaten an der schwarzen Bevölkerung von Tawarga begangen hatte.

Es ist die erste bedeutende Niederlage von Marschall Haftar, welcher von Frankreich und Russland unterstützt wird.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.