Voltaire Netzwerk

Reaktivierung der US-Kontinental-Militärallianz

+

12 Mitgliedstaaten des TIAR (auch bekannt als "Rio-Pakt") haben beschlossen, die Organisation zu reaktivieren, wegen der Gefahr einer kontinentalen "Destabilisierung", die die "Diktatur" von Nicols Maduro für Lateinamerika darstellen würde. Gleichzeitig stimmte die venezolanische Nationalversammlung für die Rückkehr der Bolivarischen Republik zum Interamerikanischen Vertrag gegenseitiger Hilfe (Tratado Interamericano de Asistencia Reciproca - TIAR).

Der ehemalige Präsident der venezolanischen Nationalversammlung, Juan Guaidó, hat sich selbst zum Präsidenten der Republik erklärt und sitzt als solcher in der Organisation Amerikanischer Staaten.

Der TIAR ist das amerikanische Pendant zur NATO. Er wurde 1947 im Rahmen des Kalten Krieges gegründet, den die Vereinigten Staaten der UdSSR erklärt haben. Er war besonders aktiv bei den Versuchen, Kubas revolutionäre Regierung zu stürzen, aber hat nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt (das Schweinebucht-Fiasco, 1961). In der Folge gaben die Vereinigten Staaten sie aufgegeben, um das Vereinigte Königreich gegen Argentinien während der Kolonialoperation der Falklandinseln [Islas Malinas] im Jahr 1982 zu unterstützen.

Daraufhin verließen Peru, Bolivien, Kuba, Ecuador, Mexiko und Venezuela formell diesen Vertrag.

Um die Reaktivierung des Rio-Pakts zu rechtfertigen, bestehen die Vereinigten Staaten und Kolumbien auf dem angeblichen Exodus von 4 Millionen Venezolanern im Jahr 2018, während der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge gerade bestätigt hat, dass er in 2018 nur 341.800 zusätzlichen Flüchtlingen geholfen hat.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.

Die türkische Invasion von Rojava
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (3/3)
Die türkische Invasion von Rojava
von Thierry Meyssan
Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (2/3)
Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
von Thierry Meyssan
Die Genealogie der Kurdenfrage
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (1/3)
Die Genealogie der Kurdenfrage
von Thierry Meyssan