Voltaire Netzwerk

Libanon bildet eine Regierung

+

Nach drei Monaten des Stillstands des Bankensektors und der Aufstände, hat der Libanon eine Regierung gebildet.

Allen Widrigkeiten zum Trotz gelang es dem sunnitischen libanesischen Ministerpräsidenten Hassane Diab, in einem Monat und zwei Tagen eine Regierung zu bilden.

Weder die Zukunftsbewegung (Saad Hariri, Sunnitisch), noch die libanesischen Streitkräfte (des Kriegsverbrechers Samir Geagea, Maronitisch), noch die Progressive Sozialistische Partei (des Verbrechers gegen die Menschlichkeit, Walid Dschumblatt, Drusisch) nehmen daran teil. Sie veranstalteten am 21. Januar Demonstrationen gegen die Regierung, noch bevor ihre Zusammensetzung überhaupt bekannt war.

Ein Viertel der Minister sind Frauen, was an sich schon revolutionär ist. Kein einziger Minister war an der vorherigen Regierung beteiligt. Zwei Minister sind Hisbollah-Mitglieder, obwohl Großbritannien mit Sanktionen droht. Zwei weitere sind Mitglieder der Marada, obwohl sie nur zwei Abgeordnete im Parlament haben.

Diese Regierung scheint viel kompetenter zu sein als die Vorherigen, aber ihr Erfolg hängt nicht davon ab. Sie wird mit der politischen Klasse handeln müssen, die anscheinend uneins ist, aber die sich einig ist, um ihre Privilegien aufrechtzuerhalten und das konfessionelle System zu Fall zu bringen, das sich Frankreich während des Zweiten Weltkriegs ausgedacht hat. Sie steht jetzt direkt vor der Bankenkrise, in der mehrere hohe Beamte der Parteien, die die Regierung unterstützen, eine Rolle gespielt haben.

Hier ihre Zusammenstellung:

Kontingent des Präsidenten der Regierung (Hassane Diab)

Präsident der Regierung Hassane Diab Sunnitisch
Inneres und Gemeinden Mohammad Fahmi Sunnitisch
Bildung Tarek Mahjoub sunnitisch
Umwelt und Verwaltungsentwicklung Damien Kattar Maronit

Kontingent des Präsidenten der Republik (General Michel Aoun)

Nationale Verteidigung und Vizepräsident des Rates Zeina Acar Griechisch-Orthodox
Auswärtige Angelegenheiten und Auswanderer Nassif Hitti Maronitisch
Justiz Marie-Claude Naim Maronitisch
Energie Raymond Ghajar Griechisch-Orthodox
Wirtschaft und Handel Raoul Nehmé Griechisch-Katholisch
Verschobene Ghada Chreim Ata Griechisch-Katholisch

Kontingent des Parlamentspräsidenten (Nabih Berri)

Gesundheit Hamad Ali Hassan Hezbollah, schiitisch
Industrie Imad Houballah Hezbollah, schiitisch
Finanz Ghazi Wazni Amal, schiitisch
Landwirtschaft und Kultur Abbas Mortada Amal, schiitisch

Vertreter der Marada (Sleiman Frangié)

Minister für öffentliche Arbeiten Michel Najjar Griechisch-orthodox
Arbeit Lamia Yammine maronitisch

Vertreter der Demokratischen Partei (Prinz Talal Arslane)

Soziales und Tourismus Ramzi Moucharrafiyé druze
Information Manale Abdel Samad druze

Vertreter der Konsultativsitzung

Telecom Talal Hawat sunnitisch

Vertreter der Tachnag

Jugend und Sport Varty Ohanian Kevorkian Armenisch-orthodox

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.