Gemäß dem zwischen dem tunesischen und dem türkischen Präsidenten Kais Said und Recep Tayyip Erdogan ausgehandelten Abkommen, hat am Weihnachtsfeiertag die Migration von Dschihadisten aus Syrien über Tunesien nach Libyen begonnen. [1].

Es ist eine einfache Rückkehr des Pendels, wenn man sich daran erinnert, dass die Freie Syrische Armee (FSA) von den Dschihadisten der Islamischen Fighting Gruppe in Libya (GICL) gegründet wurde, die für Al-Kaida im Irak und dann für die NATO in Libyen gekämpft hatte [2].

Laut dem Middle East Eye werden die Sultan Murad Division und die Suqur al-Sham Brigaden (Falken der Levante) und insbesondere Faylaq al-Sham (Legion der Levante) (im Bild) bereits verlegt [3]. Die OSDH, ein britischer Verein, der mit der Muslimbruderschaft verbunden ist, bestätigte die Ankunft der ersten 300 Kämpfer in Tripolis.

Die Sultan-Murad-Division besteht aus syrischen Turkmenen. Die Falken der Levante umfassen viele französische Kämpfer und die Legion der Levante ist eine imposante Armee von mindestens 4000 Mann. Letztere Gruppe ist direkt mit der ägyptischen Muslimbruderschaft verbunden.

Die Türkei hat vielen anderen dschihadistischen Gruppen vorgeschlagen, dieser Migration zu folgen und sich damit noch vor der Befreiung des Gouvernorats von Idlib durch die syrische arabische Armee zu retten.

Von den Dschihadisten, die nach Libyen geschickt wurden, wird erwartet, dass sie die dortigen Kräfte ausgleichen, indem sie die von den Vereinten Nationen installierte Regierung unterstützen, während Elemente der sudanesischen Schnellen Eingreiftruppe und russische Söldner die Regierung von Bengasi unterstützen.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Die Türkei verhandelt über Massentransfer von Dschihadisten nach Libyen“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 28. Dezember 2019.

[2] « Des islamistes Libyens en Syrie pour "aider" la révolution », par Daniel Iriarte, ABC (Espagne) (Auch auf Englisch) ; „Die Syrische Freie Armee wird von dem Militärgouverneur von Tripolis kommandiert“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 19. Dezember 2011.

[3] “Turkey to send Syrian rebel fighters to battle Haftar in Libya”, Ragip Soylu & Harun al-Aswad, Middle East Eye, December 27, 2019.