Voltaire Netzwerk

Twitter löscht offizielle venezolanische Konten

+

Twitter hat rund 40 Konten von Institutionen und Persönlichkeiten der Bolivarischen Republik Venezuela gelöscht.

In den vergangenen sechs Monaten hat das kalifornische Unternehmen Konten in Iran, Saudi-Arabien, Russland, Bangladesch und Spanien geschlossen. Ziel wäre es, dass das Unternehmen die Verbreitung "staatlich unterstützter Informationen" blockiert.

Im Juli 2019 hatte Twitter über Venezuela die Notwendigkeit erwähnt, "die Sicherheit der Vereinigten Staaten" vor einer Kampagne zu schützen, "die von Russland aus geleitet wurde, um die Regierung von Nicolàs Maduro zu fördern" (sic).

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.