JPEG - 29 kB

Unabhängig davon, ob die Covid-19-Epidemie natürlich ist oder provoziert wurde, bietet sie einer transnationalen Gruppe die Gelegenheit, ihr politisches Projekt ohne Diskussion oder Präsentation schlagartig durchzusetzen.

In einigen Wochen haben wir erlebt, wie angeblich demokratische Staaten nun die Grundfreiheiten aussetzten: unter Geldstrafen oder Freiheitsstrafen wird verboten, sein Haus zu verlassen, an Versammlungen und Demonstrationen teilzunehmen. Die Schulpflicht für unter 16-Jährige wurde vorläufig abgeschafft. Millionen von Arbeitskräften wurden ihrer Beschäftigung beraubt und zwangsweise zu Arbeitslosen gemacht. Hunderttausende Unternehmen mussten schließen und werden nicht mehr wieder öffnen können.

Ohne jegliche Vorbereitung haben die Regierungen die Unternehmen aufgefordert, per Telearbeit zu funktionieren. Alle Kommunikationen über das Internet wurden sofort vom Echelon-System aufgezeichnet. Das bedeutet, dass die „Fünf Augen“ ("Five Eyes“: Australien/Kanada/ Neuseeland/Großbritannien/USA) im Archiv nun über Mittel verfügen, um die Geheimnisse fast aller europäischen Industriellen aufzudecken. Dafür ist es aber schon zu spät.

Keine einzige der Veränderungen der Gesellschaften besitzt eine medizinische Rechtfertigung. Kein Werk auf der Welt über Epidemiologie hat die "obligatorische generalisierte Kontaktsperre" zur Bekämpfung einer Epidemie diskutiert, geschweige denn befürwortet.

Die politischen Führer der Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden durch verrückte mathematische Projektionen, die ihnen ein Massensterben ankündigten, gelähmt [1]. Dann wurden sie durch vorgefertigte Pauschallösungen einer mächtigen Lobbygruppe gestärkt, deren Mitglieder sie auf dem Davoser Wirtschaftsforum und auf den Münchner Sicherheitskonferenzen getroffen hatten [2].

Der „verbindliche allgemeine Lockdown“ wurde fünfzehn Jahre früher in der Bush-Administration konzipiert, nicht als Instrument der öffentlichen Gesundheit, sondern um die amerikanische Gesellschaft bei einem bioterroristischen Angriff zu militarisieren. Und es ist genau dieses Projekt, das heute in Europa angewendet wird.

Der ursprüngliche Plan, der vor mehr als 20 Jahren vom Team Donald Rumsfelds, Chef des Pharmaunternehmens Gilead Science entworfen wurde, sah vor, die Vereinigten Staaten an die globale Finanzialisierung der Wirtschaft anzupassen. Es ging darum, die Welt neu zu organisieren, indem man die Aufgaben jedes Landes festlegte und geografisch trennte. Gebiete, die noch nicht in die Weltwirtschaft integriert sind, sollten keinen Staat besitzen und zu reinen Rohstoffreservoirs werden; entwickelte Gebiete (einschließlich der Europäischen Union, Russlands und Chinas) sollten für die Produktion verantwortlich sein; und nur die Vereinigten Staaten sollten eine Waffenindustrie haben und der Polizist der Welt sein.

Dazu wurde eine Gruppe innerhalb einer Denkfabrik, dem American Enterprise Institute, das "Project for a New American Century" gegründet. Diese kündigte, etwas grob, einen Teil ihres Programms an, aber nur einen Teil davon; jenen Teil, der die wichtigsten Spender davon überzeugen sollte, den Wahlkampf von George W. Bush zu unterstützen. Am 11. September um 10 Uhr stürzten zwei Flugzeuge in das World Trade Center in New York, das Programm "Continuity of Government" (CoG) wurde ausgerufen, obwohl die Situation überhaupt nicht die in den Texten vorgesehene war. Präsident Bush wurde auf eine Militärbasis gebracht. Die Mitglieder des Kongresses und ihre Teams wurden in einen riesigen Bunker 40 Kilometer von Washington gebracht. Und die sehr geheime Regierung der Kontinuität (CoG), der Rumsfeld angehörte, übernahm bis zum Ende des Tages die Macht.

Unter Ausnutzung des emotionalen Schocks dieses Tages verabschiedete diese Gruppe einen umfangreichen Anti-Terror-Kodex, der schon lange im Voraus ausgearbeitet worden war, den USA Patriot Act; sie schuf ein riesiges internes Überwachungssystem, das Department der Sicherheit der Heimat (Homeland Security); sie orientierte die Mission der Streitkräfte auf die globale Arbeitsteilung um (Doktrin Cebrowski); und begann den "Endlosen Krieg". Es ist die Welt, die sie geprägt haben, in der wir nun seit zwei Jahrzehnten wie in einem Alptraum leben.

Wenn wir nicht aufpassen, wird die derzeitige Gruppe, deren sichtbares Element Dr. Richard Hatchett ist, dieses Programm der Vereinigten Staaten auf die Europäische Union übertragen. Sie wird eine Handy-Tracking -App langzeitig auferlegen, um unsere Kontakte zu überwachen; sie wird manche Volkswirtschaften ruinieren, um ihre Produktionskraft auf die Rüstungsindustrie zu verlagern; und schließlich wird sie uns überzeugen, dass China für die Epidemie verantwortlich ist und daher eingedämmt werden muss (Containment).

Wenn wir nicht aufpassen, wird sich die NATO, die wir für hirntot hielten, neu organisieren. Sie wird sich bis in den Pazifik ausdehnen, und zum Ersten, den Beitritt Australiens bewirken [3].

Wenn wir nicht aufpassen, wird die Schule durch hauspädagogische Bildung ersetzt werden. Unsere Kinder werden von kritischem Geist befreite Papageien, die alles wissen, aber nichts kennen.

In der neuen Welt, die für die Europäer der EU vorbereitet wird, werden die Mainstream-Medien nicht mehr von der Ölindustrie finanziert, sondern von Big Pharma. Sie werden uns davon überzeugen, dass alle ergriffenen Maßnahmen die richtigen waren. Suchmaschinen werden die Glaubwürdigkeit der nicht konformen Medien in Bezug auf die Titel der Unterzeichner ihrer Artikel und nicht die Qualität ihrer Argumentation beurteilen.

Es bleibt noch Zeit zu reagieren.

Übersetzung
Horst Frohlich
Korrekturlesen : Werner Leuthäusser

[1] „Covid-19: Neil Ferguson, der liberale Lyssenko“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 20. April 2020.

[2] „Covid-19 und die rote Morgendämmerung“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 28. April 2020.

[3] „Die NATO will ein Atlantik-Pazifik-Bündnis werden“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 10. Dezember 2019.