JPEG - 56.8 kB

Die US-Army Europa (US-Heerestruppen in Europa), hat, "nach einer aufmerksamen Evaluierung und Planung" beschlossen in Polen vom 5. bis zum 19. Juni im Rahmen des Großmanövers "Defender-Europe 20" (Verteidigung des Europas von 2020) die Übung "Allied Spirit" durchzuführen.

Daran nehmen 4000 US-Soldaten von Panzer- und Infantrie-Einheiten teil zusammen mit 2000 polnischen Soldaten an ihrer Seite. Die Übung die bereits im Mai hätte ablaufen sollen, war aufgrund von Corona verschoben und Defender-Europe 20 war teilweise modifiziert worden. Aber, präzisiert US-Army Europe, als im März der Truppentransport aus den USA suspendiert wurde, "waren bereits mehr als 90% der Ausrüstung für Defender-Europe 20 an Bord von Flugzeugen und Schiffen, die auf dem Weg nach Europa waren". Insgesamt wurden mehr als 3000 Ausrüstungsteile angelandet, angefangen von Kampfpanzern zu welchen sich mehr als 9000 gepanzerte Fahrzeuge und weitere aus den "vorgelagerten" Depos, welche das US-Heer (Army) in Deutschland unterhält, addieren.

Aus den USA sind mehr als 6000 Soldaten eingetroffen, welche in tausende weitere, die in Europa stationiert sind, eingegliedert wurden. Trotz der "Corona geschuldeten Anpassungen" teilt die US-Army mit, "dass zahlreiche Ziele strategischer Schnelligkeit realisiert werden konnten". Weiterhin kündigt sie an, dass die US-Army Europa, um die verlorene Zeit wieder aufzuholen, "dabei ist für die kommenden Monate zusätzliche Übungen zu planen, die auf zahlreichen Original-Zielen von Defender-Europe 20 aufsetzen und das Ziel haben Schnelligkeit und Zusammenarbeit von US und Allierten Kräften zu steigern".

Allied Spirit ist somit die erste Serie von Übungen im selben eindeutig anti-Russischen Rahmen. Es ist kein Zufall, was sich in Polen abspielt. Genau dort werden die USA - wie dies in einer Erklärung unterschrieben von Präsident Trump und dem polnischen Päsident Duda im letzten September formuliert ist - ihre Militär-Präsenz stark ausbauen. Die Truppenstärke welche dort in einem Rotations-System permanent unterhalten wird steigt von 4500 auf 5500 Mann.

In Poznan installiert die US-Army ihr eigenes vorgeschobenes Divisions-Hauptquartier. In Drawsko Pomorskie werden die US-Streitkräfte ein Gefechts-Trainingszentrum einrichten. In Breslau-Strachowice richtet die US Air Force einen großen Flughafen für Luftlandung und Luftumschlag ein. In Lask wird die US Air Force eine Staffel mit Flugzeugen ohne PIloten inklusive Reaper-Drohnen stationieren, in Powdiz eine Luftkampfbrigade.

In Powidz wie in Lubliniec werden die US Special Forces eigene Basen aufbauen. An einem noch festzulegenden Ort wird permanent eine Brigade Kampfpanzer stationiert werden. Das gesamte Material ist bereits in Bergen-Hohne in Deutschland eingelagert.

Die US-Army teilt weiterhin mit, dass darüberhinaus die 173 Luftlandebrigade, aktuell stationiert in Vicenca, dabei ist Operationen auf dem gesamten Balkan und im Schwarzen Meer zu planen während die 10.te Luftverteidigungs- und Raketen- Armee an Übungen im Baltikum teilnehmen wird.

Die US Air Force teilt mit, dass alle drei Typen strategischer US-Bomber mit doppelter Kapazität - konventionell und nuklear - B-2 Spirit, B-1B Lancer und B-52H im Mai von den USA aus MIssionen in Europa durchgeführt haben. Dies hat bewiesen, "dass die Corona Pandemie in keiner Weise die Schnelligkeit und die Reichweite der strategischen US-Bomber kompromittiert hat".

Diese Tatsachen, igoriert von den großen Medien, die im März die Aufgabe von Defender-Europe 20 wegen Corona angekündigt hatten, bestätigen, dass die USA die strategische Operation nicht nur nicht aufgegeben sondern nur umgebaut und dabei verlängert haben. Das Ziel Washingtons bleibt nach wie vor die Spannungen gegen Russland zu steigern, wobei Europa als erste Konfrontationslinie benutzt wird. Dies ermöglicht es den USA ihren Führungsanspruch über die europäischen Verbündeten zu verstärken und die Außen- und Verteidigungspolitik der europäischen Union, von der 22 der 27 Mitglieder der NATO unter US-Kommando angehören, einzunorden.

Übersetzung
Ralf Hesse
Quelle
Il Manifesto (Italien)