Der Fernsehsender der Huthi, Al-Masirah, veröffentlichte am 16. März 2021 eine Aufzeichnung eines Gesprächs zwischen dem ehemaligen jemenitischen Präsidenten Ali Abdullah Saleh und dem damaligen CIA-Direktor George Tenet (Foto) [1]. Letzterer fordert mit Nachdruck die unverzügliche Freilassung eines sensiblen Gefangenen.

Laut dem stellvertretenden Direktor des Huthi-Geheimdienstes, Abdul Qader Al-Shami, sei dieser Gefangene kein anderer als Anwar Al-Awlaki. Es handelt sich um einen US-amerikanischen Staatsbürger, der im Imam wurde und im Vereinigten Königreich unterrichtete, bevor er zur charismatischen Figur der Al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel wurde. Er wurde vom FBI beschuldigt, der Hauptverantwortliche für den Anschlag auf die USS Cole im Oktober 2000 zu sein. Aus diesem Grund verhaftet, wurde er sehr schnell freigelassen.

Später wurde er in 2006 wegen seiner mutmaßlichen Beteiligung an der Entführung eines US-Militärattachés erneut verhaftet. Daraufhin wurde er vom FBI im Jemen verhört und wieder freigelassen. Schließlich wurde er am 30. September 2011 von der CIA liquidiert, als er, nach einem Aufenthalt beim Vorsitzenden der politischen Partei der Muslimbruderschaft, Al-Islah, diesen verließ.

Laut einem Dokument, das 2013 vom FBI im Rahmen der FOIA freigegeben wurde, soll Anwar Al-Awlaki auf Antrag von Judicial Watch drei Flugtickets für Personen gekauft haben, die beschuldigt werden, Terroristen des 11. September zu sein [2]. Das FBI hat diese Entdeckung nicht weiterverfolgt.

Man kennt nicht genau das Datum des Telefongesprächs, das sich auf die erste Verhaftung von Anwar Al-Awlaki bezieht.

Als Reaktion auf diese Veröffentlichung hat der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah (der den Huthis nahesteht), Sayyed Hassan Nasrallah, am 18. März 2021 erneut den US-Geheimdienst als Organisator der Terrorgruppen Al-Qaida und Daesch angeprangert.

Übersetzung
Horst Frohlich

beigefügte Dokumente


(MP3 - 10.5 MB)

[1] “Houthi official: CIA asked Yemen’s Saleh to release Al-Qaeda member”, Middle East Monitor, March 18, 2021.

[2] “Exclusive: Cleric may have booked pre-9/11 flights for hijackers, FBI documents show”, Catherine Herridge, Fox News, January 4, 2013.