Der Haushaltsausschuss des Repräsentantenhauses (House Committee on Appropriations) hat am 7. Mai 2021 den Stabschef der Luftwaffe, General Charles Q. Brown (der als Nachfolger von General Mark Milley der nächste Vorsitzende des Generalstabschefs werden könnte) angehört.

Brown erklärte, dass die US Air Force nach und nach ihren technologischen Vorsprung verloren habe. Er wies insbesondere darauf hin, dass die ISR-Systeme (Geheimdienst, Überwachung and Erkennung) seit mehr als 20 Jahren nicht mehr modernisiert worden seien.

Er stellte fest, dass China und Russland die US-Kriege seit dem 11. September studiert haben und daraus zu dem Schluss gekommen wären, dass die Rolle der Bürger genauso wichtig sei wie die des Militärs.

Vor allem wies er darauf hin, dass die Vereinigten Staaten im Falle eines großen Krieges heute ihres Sieges nicht sicher wären.

General Charles Q. Brown hatte bereits vor fünf Jahren alarmiert [1].

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] «No Longer the Outlier: Updating the Air Component Structure», Lt Gen CQ Brown Jr., USAF Lt Col Rick Fournier, USAF, Air & Space Power Journal, Vol 30, Issue 1, Spring 2016.