Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und die Boston Consulting Group schätzen die Anpassungskosten ihrer Anlagen an die von der Regierung Merkel beschlossenen Klimaziele für 2030 auf 860 Milliarden Euro.

Der Bund fordert deshalb vom Deutschen Staat 280 Milliarden Euro Entschädigung. Darüber hinaus wird die in Formation befindliche Koalitionsregierung aufgefordert, alle "Netto-Null"-Investitionen (d.h. dekarbonisierte) Investitionen von der Steuer zu befreien.

Übersetzung
Horst Frohlich

titre documents joints


(PDF - 5.8 MB)