Eine globale Affenpockenepidemie simulierende Übung, wurde vor fünfzehn Monaten, im März 2021, von der Nuclear Threat Initiative und der Münchner Sicherheitskonferenz organisiert. Da die Jahrestagung in München wegen des Coronavirus-Ausbruchs nicht stattfinden konnte, fanden im Februar Videodiskussionen statt.

Affenpocken traten in Europa und Nordamerika erst im Mai 2022 auf.

Die Nuclear Threat Initiative hatte in den Jahren 2020 und 2019 weitere vergleichbare Übungen durchgeführt. Sie wurden in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation und der Weltbank koordiniert. Über die Session 2022 wurden keine Informationen veröffentlicht (Foto).

Diese Übungen unterscheiden sich von denen, die mit dem Davos Forum vom Johns-Hopkins-Center for Health Security und der Bill & Melinda Gates Foundation organisiert wurden.

Übersetzung
Horst Frohlich

titre documents joints


(PDF - 1.7 MB)