Voltaire Netzwerk

Griechenland kommt unter Schutzherrschaft der EU

+

Nach den Enthüllungen der griechischen Presse vom 5. September 2015 über das geheime Abkommen, das die Regierung Tsipras unterzeichnet hat, „wird die neue Regierung Griechenlands unter der strikten Überwachung Brüssels stehen“. Der Stellvertretende Generaldirektor der Europäischen Kommission für Wirtschaft und Finanzen, der Niederländer Maarten Verwey (Foto), wird der neuen Arbeitsgruppe vorstehen.

„Sie wird alle Gesetzesvorhaben für sämtliche Bereiche ausarbeiten, von der Einkommenssteuer und dem Arbeitsmarkt über das System der sozialen Sicherung bis zur Gesundheitspolitik.“

Das Team von M. Verwey wird eng mit der Troika zusammenarbeiten. Es wird dem IWF Berichte vorlegen und direkt mit dem Premierminister sprechen können.

In seiner Stellungnahme zu diesen Enthüllungen erklärte Robert Fico, der slowakische Regierungschef: „Ja, wir haben ein Protektorat geschaffen. Warum sollte das schlecht sein?“

Übersetzung
Sabine

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.