Voltaire Netzwerk

Die Medien und die Eisbären

+

Kommentar zu einer wissenschaftliche Studie : Eisbär-Angriffe gegen Menschen: Auswirkungen des Klimawandels [1], die internationalen Medien schlagen Alarm: wegen der globalen Erwärmung würden Eisbären Menschen angreifen [2].

Dies ist jedoch nicht der Sinn dieser Studie, die eigentlich nur vom Verhalten der Tiere spricht und nicht vom Klimawandel.

Darüber hinaus listet die Studie alle Fälle von Eisbär-Angriffen auf Menschen seit einem Jahrhundert, von denen der jüngste vor sechs Jahren, im Jahr 2011, geschah. Aber die Studie berücksichtigt nicht die exponentielle Zunahme der Möglichkeiten solcher Angriffe, angesichts der vielen Leute, die jetzt den natürlichen Lebensraum der Eisbären besuchen.

Diese Kampagne findet statt im Zusammenhang mit dem Rückzug der Vereinigten Staaten aus dem Pariser Abkommen über den Klimawandel, d.h., wegen des Ausstieges der USA aus dem Kohlendioxydmarkt, der seine Erfinder bereichern sollte. Diese Börse wurde von David Blut (ehemaliger Direktor der Goldman Sachs Bank) und Al Gore (ehemaliger Vizepräsident der Vereinigten Staaten) erstellt. Die Statuten wurden von Barack Obama (zukünftiger Präsidenten der Vereinigten Staaten) geschrieben [3].

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] «Polar bear attacks on humans: Implications of a changing climate», Wildlife Society Bulletin, 2 juillet 2017.

[2] Zum Beispiel : «Polar bears hurt by climate change are more likely to turn to a new food source — humans», Cleve R. Wootson Jr., The Washington Post, July 13, 2017.

[3] „1997-2010: Die Ökologie der Finanz“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Оdnako (Russland) , Voltaire Netzwerk, 7. Dezember 2015

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.