Voltaire Netzwerk
Übersetzung

Horst Frohlich

1087 artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bruch auf dem G-20 Gipfel in Brisbane
von Alfredo Jalife-Rahme
Bruch auf dem G-20 Gipfel in Brisbane Mexiko-Stadt (Mexiko) | 25. November 2014
Für Alfredo Jalife war der G-20 in Brisbane nicht das Theater einer Isolation Russlands, sondern eine immer stärkere ausgeprägte Kluft zwischen den Mitgliedern der BRIC-Staaten einerseits und den Verbündeten von Washington andererseits. Die Ersten konstatierten zuerst die Bösgläubigkeit der Abendländler, die sich im Jahr 2010 in Seoul zu einer nie durchgeführten Reform des IWF engagiert hatten. Daher haben sie ihre gemeinsamen Interessen und ihre Entscheidung wieder behauptet, ein alternatives internationales System zu schaffen. Außerdem scheint es, als sei die Unerbittlichkeit der atlantischen Medien, die vorzeitige Abreise von Präsident Putin zu verspotten, dazu da, um die Gerüchte über ein mögliches Attentat gegen ihn zu verbergen.