Voltaire Netzwerk

USA und Israel testen die syrischen Radar -frequenzen

+

Zwei ballistische Raketen wurden am 3. September vom Mittelmeer in Richtung Syrien abgefeuert und haben ihren Flug im Meer beendet.

Zuerst wurde diese Nachricht durch das russische Verteidigungsministerium bekannt, ohne Hinweis auf die Herkunft der Schüsse. Dann, nach etwa 20 Minuten allgemeiner panischer Angst, gaben Israel und die Vereinigten Staaten zu, die Urheber zu sein.

Dieses Manöver soll nach Angaben des syrischen Generalstabes die von der syrischen Flak verwendeten Radar-Frequenzen testen.

Diese Operation bestätigt die Rolle Israels in dem US-geführten Angriffssystem gegen Syrien.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne sie für geschäftliche Ziele zu benützen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Autoren : Diplomaten, Wirtschaftswissenschaftler, Journalisten, Militär, Philosophen, Soziologen…Sie können uns Ihre Beitragsvorschläge unterbreiten.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.