Voltaire Netzwerk

Washington hat 5,6 Trilliarden Dollar in Kriegen seit dem 11. September ausgegeben

+

Laut einer Studie der Brown University haben die öffentlich von Washington geführten Kriege seit dem 11. September 2001 dem US-amerikanischen Volk 5600 Milliarden Dollar gekostet, d.h. $ 23386 pro Steuerzahler. Es ist mehr als das Dreifache der Kosten die von dem Pentagon zugegeben werden.

Die Studie behandelt nur die Kriege gegen den Irak, Syrien, Afghanistan und Pakistan. Sie ignoriert die US-amerikanischen Ausgaben durch proxy-Kriege, wie der von Israel gegen den Libanon und von Frankreich und dem Vereinigten Königreich gegen Libyen [1].

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.