Voltaire Netzwerk

Das Pentagon rekrutiert mehr als 10000 ehemalige Dschihadisten von Daesch

+

Das Pentagon hat zwischen 10 und 15000 ehemalige Daesh Dschihadisten in seine neue Grenzsicherheitstruppe (Syrian Border Security Force) in Syrien eingegliedert.

Eine ähnliche Zahl von Ex-Daesch-Dschihadisten wurde nach Afghanistan geschickt.

Die Syrian Border Security Force (SBSF) besteht hauptsächlich aus Soldaten der syrischen demokratischen Kräfte (SDF), die selbst aus Schutzeinheiten des Volkes (YPG), Schwestermiliz von der PKK in Syrien, besteht.

230 von diesen Soldaten werden von der US-Armee ausgebildet werden.

Somit werden mehr als 10000 Ex-Daesh- Dschihadisten an Seiten der syrischen Kurden unter direktem Befehl des Pentagons kämpfen.

Das Pentagon will sein "Rojava" Projekt fortsetzen aber nicht das von Frankreich. Es wäre ein Pseudo-Staat, vergleichbar mit dem nicht anerkannten Irakisch-Kurdistan, nach dem Anarchisten-Modell von Murray Bookchin.

Mit diesem Beschluss sind die Ex-Dschihadisten von Daesh plötzlich Atlantiker, Säkularisten und Anarchisten geworden.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.