Voltaire Netzwerk

Das polnische Institut für Nationales Gedenken (IPN) will 300 Denkmäler beseitigen

+

Unter der Leitung von Dr. Łukasz Kamiński hat das polnische Institut für Nationales Gedenken (Instytut Pamięci Narodowej – IPN) die Absicht angekündigt, 300 Denkmäler zu Ehren der Befreiung des Landes durch die Rote Armee zu entfernen. Sie sollen in einen Park für die Geschichte der sowjetischen Propaganda an einen schlecht erreichbaren Ort im Nordwesten des Landes umgesetzt werden.

2013 – 2014 half Polen den Organisatoren des Regimewechsels in der Ukraine insbesondere bei der Aufstellung von Aktivisten der Nazi-Partei Pravy Sektor [1] und mit der Abordnung des Chefs seiner Spezialeinsatzkräfte [2].

Der derzeitige polnische Außenminister Grzegorz Schetyna behauptete, dass das Konzentrationslager Auschwitz nicht durch die Rote Armee, sondern durch die Ukrainer befreit worden sei [3].

Im Oktober 2015 leitete die Warschauer Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren ein gegen den US-amerikanischen Historiker Jan T. Gross, Professor an der Universität von Princeton, wegen seiner Aussage in einem Interview mit „Die Welt“, dass im Zweiten Weltkrieg „die Polen mehr Juden getötet haben als die Deutschen“. Diese Erklärung wurde sofort vom polnischen Außenministerium verurteilt.

Am 16. Mai 2016 ließ die Staatsanwaltschaft Mateusz Piskorski, den Vorsitzenden der Partei Zmiana, wegen „Spionage zugunsten von Russland und China“ verhaften und inhaftieren, weil er eine Kampagne gegen die Neuschreibung der Geschichte durch die Nato führt [4].

Polen soll zum Jahresende ein gigantisches Museum in Gdansk eröffnen, das dem Zweiten Weltkrieg gewidmet ist. Zu seiner Finanzierung, die sich auf annähernd 100 Millionen Euro belaufen dürfte, haben viele Nato-Mitgliedstaaten beigetragen. Offensichtlich wird es trotz der Proteste der Gemeinschaft der Historiker auf internationaler Ebene die Hauptbotschaft sein, den Nationalsozialismus und den Kommunismus gleichzusetzen und zu behaupten, dass Polen durch die Rote Armee nicht vom Nationalsozialismus befreit, sondern von ihr besetzt wurde.

Übersetzung
Sabine

[1] „Polens Generalstaatsanwalt bestätigt eine Untersuchung in der Angelegenheit Pravý Sektor eröffnet zu haben“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 30. April 2014.

[2] „Polen leitet die militärischen Operationen in der Ukraine“, von Andrew Korybko, Übersetzung Horst Frohlich, Oriental Review (Russland) , Voltaire Netzwerk, 23. Juni 2014.

[3] „Ganz richtig Herr Botschafter“, von Michael Jabara Carley, Übersetzung Horst Frohlich, Strategic Culture Foundation (Russland), Voltaire Netzwerk, 13. Oktober 2015.

[4] „NATO lässt polnischen Oppositionsführer Mateusz Piskorski festnehmen“, Voltaire Netzwerk, 22. Mai 2016.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.