Voltaire Netzwerk

Syrien sendet das Geständnis eines Söldners über Chemie-Waffen

+

Das syrische Fernsehen hat das Geständnis von Walid Hendi ausgestrahlt, einem Syrer welcher rekrutiert hatte um bewaffnete Gruppen zu unterstützen.

Der Mann hat angegeben einer Sektion der Weisshelme angehört zu haben und in diesem Rahmen an der Umsetzung eines Films für das türkische Fernsehen beteiligt gewesen zu sein, der einen imaginären Giftgasangriff auf Aleppo in Szene gesetzt hat. Es ging darum falsche Beweise zu produzieren, die es ermöglichen sollten Damaskus anzuklagen, seinen Verpflichtungen, alle seine chemischen Waffen zu zerstören, nicht nachgekommen zu sein und diese dann eingesetzt zu haben.

Übersetzung
Ralf Hesse

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.