Voltaire Netzwerk

Russland beschuldigt das Vereinigte Königreich an der Ghuta-Affäre beteiligt zu sein

+

Der russische Außenminister Sergei Lavrov hat die Rolle eines westlichen russenhassenden Geheimdienstes bei der Inszenierung der Weiß-Helme eines angeblichen chemischen Angriffs in Ghuta angeprangert.

Der russische Armee-Sprecher, Igor Konachenkov, hat das Vereinigte Königreich jedoch direkt beschuldigt.

Diese Erklärungen tauchen auf, während ein neues Zeugnis zu diesem Fall durch Syrien veröffentlicht werden soll.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.