Voltaire Netzwerk

General İsmail Hakkı Pekin: der nächste Krieg wird in der Türkei stattfinden

+

In einer Reihe von Leitartikeln der Tageszeitung Aydınlık hat der ehemalige Leiter des Nachrichtendienstes, General İsmail Hakki Pekin, gesagt, dass das Überleben der Türkei direkt bedroht ist.

Die Betreiber des Chaos im Nahen Osten bereiten sich vor, einen neuen Krieg loszubrechen.

Der General, der im Zusammenhang mit dem Fall Ergenekon festgenommen worden war, bat Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf das Referendum der Verfassung, das er angekündigt hat, zu verzichten.

Seiner Meinung nach braucht man für das Überleben der türkischen nationalen Einheit ein Bündnis mit Russland, dem Iran und Syrien.

« Halka dayalı ordu ve savunma sistemi », İsmail Hakkı Pekin, Aydınlık, 1 Şubat 2017.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.