Voltaire Netzwerk
Operation unter falscher Flagge

Wie das Katar die Bombardierung von einem syrischen Armee-Lager vorbereitet hat

Während die Flugzeuge der internationalen Koalition am 6. Dezember ein Lager der syrischen arabischen Armee bombardiert haben, machten die ukrainischen Cyber-Berkut neue Dokumente bekannt. Sie zeigen, dass das Katar Bomben russischer Fabrikation in der Ukraine gekauft hat, um Russland beschuldigen zu können.

| Moskau (Russland)
+
JPEG - 42 kB
Anton Pashynskyi ist 25 Jahre alt. Es ist ein Beamter der ukrainischen Waffen-Export-Agentur. Er ist der Sohn von Sergei Pashynskyi, bekannt durch seine umstrittene Rolle bei den Schießereien während des Staatsstreichs in Kiew, im Februar 2014. Er ist derzeit Mitglied der Verkhovna Rada (Parlament) der Ukraine.

Am 7. Dezember veröffentlichten die ukrainischen Cyber-Berkut eine Reihe von neuen Beweisstücken, die die Vorbereitung des Angriffs unter falscher Flagge in Syrien, durch das Verteidigungs-Ministerium des Katars zeigt. Laut einer gehackten Email von Anton Pashynskyi, schrieb ein ukrainischer Beamter von SpetsTechnoExport (offizieller ukrainischer Waffenhändler), datiert vom 21. Oktober 2015, an seinen polnischen Partner der Stufe 11 folgendes:

„Guten Tag! Ich habe einen neuen Vorschlag. Die Katarische Armee will 2000 Fragmentierungs-bomben OFAB-250-270 kaufen. Es ist dringend. Sie sind bereit US $2100 pro Stück zu bezahlen. Schauen Sie, wie Sie so schnell wie möglich liefern können. Der endgültige Empfänger ist das Verteidigungsministerium des Katars.
Endbenutzer-Zertifikat (EUC) beigefügt.“

JPEG - 14 kB

OFAB-250-270 ist eine nicht-gelenkte, derzeit von den russischen Jets Su-25 und TU-23m3 verwendete 250 kg-Bombe, um die Positionen der terroristischen Gruppen Daesh und Konsorten in Syrien zu treffen.

Die Katar-Luftwaffe hat französische Mirage (Mehrzweck-Kampf-Jets) und Alpha Kampf-Jets. Keine dieser Maschinen kann normalerweise mit OFAB-250-270 ausgestattet werden. Daher die Frage:

Warum hat das Katarische Verteidigungsministerium ein beträchtliches Arsenal von Bomben kaufen wollen, die nicht nur unbrauchbar für ihre Flugzeuge sind, aber noch dazu zu einem dreimal höheren Preis (!) als der des Marktes? (die OFAB-250-270 werden für 700 bis 800 US $ pro Stück verkauft).

Die Antwort ist sehr einfach: alle unabhängigen Sachverständigen, die die Verwendung von OFAB 250-270 in Syrien konstatieren würden, kämen schnell zum Schluss, dass es russische Bomben sind und dass sie in der Regel nur von den Russen eingesetzt werden.

Das ist jedoch genau die Frage, die nach der Bombardierung eines Lagers der syrischen arabischen Armee am 6. Dezember 2015 entstanden ist. Laut Syrien hätten sich zwei Flugzeuge einer Gruppe von vier Flugzeugen der Koalition abgesetzt, nicht-gelenkte Bomben abgeworfen, 3 Soldaten getötet und 24 andere verletzt, während Dschihadisten am Boden angriffen. Aber das Pentagon hat jegliche Beteiligung an diesen Vorfall abgestritten und die Katar-Presse hat Russland beschuldigt, einen Irrtum begangen zu haben.

Unten das Zertifikat der endgültigen Bestimmung:

JPEG - 46.8 kB

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle
Oriental Review (Russland)

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.

Terrorismus in Syrien
Terrorismus in Syrien
von Baschar al-Dschafari, Voltaire Netzwerk
 
China deckt den Tisch der Welt-Finanz-Ordnung
Hautpversammlung der Asiatischen Investitions-Bank für Infrastruktur
China deckt den Tisch der Welt-Finanz-Ordnung
von Ariel Noyola Rodríguez, Voltaire Netzwerk
 
Der NATO - STAHL-PAKT - mit der EU
«Die Kunst des Krieges»
Der NATO - STAHL-PAKT - mit der EU
von Manlio Dinucci, Voltaire Netzwerk