Senator Ted Cruz, Kandiat der Republikaner für die präsidentielle Amtsübernahme, hat die Liste seiner außenpolitischen Berater veröffentlicht:

- Elliott Abrams, geschichtsträchtiger Neo-Konservativer, gegen Ehen zwischen Juden und NICHT-Juden, verwickelt in US-Verbrechen in Nicaragua, Salvador, versuchten Staatsstreich gegen Hugo Chavez und in die Ermordung von Rafic Hariri im Libanon, Mit-Begründer der NED [1].
- Stewart Baker, Eiferer für die Entwicklung von Technologien zur Überwachung der Bevölkerung
- Ilan Berman, Akademiker, ehemaliger Vize-Präsident für politische Fragen des l’American Foreign Policy Council. hat sich seine Reputation mit der Verleumdung der iranischen Gefahr verschafft.
- Lt. General William G. “Jerry” Boykin, General der Sondereinheiten und Missionar. [2]
- Fred Fleitz, ehemaliger Direktor des Büros von John Bolton, gegen Verhandlungen mit dem Iran.
- Randy Fort, ehemals Verantwortlicher für die Geheimdienste im Aussenministerium, heute Direktor in der Raytheon Company.
- Frank J. Gaffney, Jr. Präsident des Center for Security Policy [3].
- Nile Gardiner, ehmals Berater bei Margaret Thatcher, Eiferer für die Allianz USA-UK. [4]
- Mike Gonzalez, Forscher bei der Heritage Foundation (konservativer US-Think-Tank).
- Katharine C. Gorka, Präsidentin des Council on Global Security, verwickelt in diverse "Farb-Revolutionen".
- Steven Groves, Forscher bei der Heritage Foundation, Befürworter der Vorrangigkeit und Überlegenheit von US-Recht über das Völkerrecht.
- Mary Habeck, Forscherin beim American Enterprise Institute, Sowjetologin, recycelt für die Denunziation des Djihadismus.
- Kristofer L. Harrison, Ex-Berater der Bush-Administration.
- Jerry Hendrix, Spezialist in Polit-Marketing, ehemals Kapitän der US-Navy [5]
- Michael Ledeen, Präsident der Foundation for the Defense of Democracies [6], verwickelt in diverse US-Verbrechen seit Irangate. Spezialist für Medien-Vergiftung. [7]
- Clare M. Lopez, Forscherin am Center for Security Policy, Spezialistin für mutmaßlich mit dem Islam verbundene Gefahren.
- Andy McCarthy ehemaliger Richter im WTC-Prozess 1993, Journalist geworden bei Commentary.
- Robert C. O’Brien, Anwalt, verwickelt in den Staatstreich in der Ukraine.
- Michael Pillsbury, Mit-Begründer der NED, ehemals Assistent des neokonservativer Planers und Strategen des Pentagon, Andrew W. Marshall [8], Chinaspezialist
- Charles “Cully” Stimson, Jurist, schuf das Gefängnis in Guantánamo um dort Versuche mit Gefangenen zu machen. [9].
- Jim Talent, ehemaliger Senator, Forscher beim American Enterprise Institute.
- Daniel P. Vajdich, Forscher beim Atlantic Council, Spezialist für Russland und Iran, Unterzeichner des Offenen Briefes gegen Donald Trump.
- Christian Whiton, Spezialist für "smart power".

Übersetzung
Ralf Hesse

[1] « Elliott Abrams, le "gladiateur" converti à la "théopolitique" », Thierry Meyssan, Réseau Voltaire, 14 février 2005.

[2] Siehe auch: William Boykin.

[3] « Les marionnettistes de Washington », Thierry Meyssan, Réseau Voltaire, 13 novembre 2002. Wie auch: Frank J. Gaffney.

[4] Siehe auch: Nile Gardiner.

[5] „Ashton Carter ernennt den neuen Strategen des Pentagon“, Übersetzung Sabine, Voltaire Netzwerk, 21. Mai 2015.

[6] « Les trucages de la Foundation for the Defense of Democracies », Réseau Voltaire, 2 février 2005.

[7] Siehe auch: Michael Ledeen.

[8] „Nach 42 Jahren verließ Andy Marshall das Pentagon“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 9. Januar 2015.

[9] „Das Geheimnis von Guantánamo“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Оdnako (Russland) , Voltaire Netzwerk, 17. Oktober 2013.