JPEG - 44.3 kB

Genfer Erklärung

Tief überzeugt von der Notwendigkeit Syrien, sein Volk und seine territoriale Integrität zu schützen und die Risiken des Zerfalls des nationalen Zusammenhalts zu bewältigen, wegen eines korrupten diktatorischen Regimes, dessen Macht sich über Jahrzehnte erstreckt, zielt die Konferenz der aktiven Kräfte und der demokratischen patriotischen Persönlichkeiten darauf ab, Syrien aus der katastrophalen Situation, in der es sich befindet, zu retten.

Im Hinblick auf die Vereinigung der Kräfte der Gesellschaft auf einer demokratischen, pluralistischen und gleichwertigen Basis,

Um die Unterstützung der arabischen und internationalen Truppen für die gerechten Ansprüche des syrischen Volkes sicherzustellen, um die Schaffung eines demokratischen bürgerlichen Staates zu garantieren, ausgehend von diesen vorgehenden Überlegungen:

1- Betrachtet das Genfer Abkommen als eine gute Grundlage für die Ausführung, zum Ersten, der gleichzeitigen Beendigung der Gewalt.

2- Verpflichtet sich, durch Verhandlungen zwischen der Opposition und der Macht für die Einrichtung eines politischen Prozesses zu arbeiten, um die Genfer Vereinbarung umzusetzen, um eine konstitutionelle Erklärung zu geben, die als Rechtsgrundlage für die Bildung einer Regierung mit Vollmacht dient und in die Lage versetzt, die Übergangszeit zu leiten und ehrliche Parlamentswahlen und Präsidentschaftswahlen unter internationaler Aufsicht zu organisieren.

3- Fordert eine Konferenz Genf 2, welche die Anforderungen aus den neuen Gegebenheiten vor Ort berücksichtigen würde, deren Ergebnisse aus diesem Treffen bindende Wirkung haben würden und deren Umsetzung unter die Aufsicht des Sicherheitsrats unter dem Kapitel VI der Charta der Vereinten Nationen gestellt würde.

4- Verpflichtet sich, sofort Hilfsaktionen zu unternehmen; für eine Rückkehr zur Normalität für die Gesamtheit der Syrer, Flüchtlinge und Vertriebenen zu arbeiten; Ihre Rückkehr in das Land zu fördern, durch Bereitstellung der entsprechenden Wohnungsmöglichkeiten; die Verwundeten zu pflegen und die Opfer zu entschädigen; Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen wiederaufzubauen und sich auf den Wiederaufbau des Landes zu konzentrieren.

5- Sich für die Bewahrung der Einheit Syriens, seiner Menschen und seiner territorialen Integrität einzusetzen. Die volle Gleichheit alle Syrer zu gewährleisten, ein repräsentatives System der Menschenrechte und der Menschen, öffentliche Freiheiten, in Übereinstimmung mit den internationalen Übereinkommen aufzubauen; In die Gesellschaft der zeitgenössischen Modernität einzutreten, in die Gesellschaft gleichberechtigter Staatsbürgerschaft.

6- Um umzusetzen, was vereinbart wurde, beschlossen die Teilnehmer zwei Ausschüsse zu kreieren:

A - einen Ausschuss, der für die Einleitung der zivilen, demokratischen Pole in Syrien zuständig ist und der Kontakt mit den verschiedenen Komponenten der syrischen Opposition aufnimmt.

B - einen Ausschuss, der Kontakte mit internationalen Organisationen und der internationalen Zivilgesellschaft entwickelt, um an der Verwirklichung der Ziele der syrischen Revolution und an dem Aktionsplan der Freiheit, der Würde und der vollen Souveränität Syriens teilzunehmen.

Genf, am 29. Januar 2013