Indem sie die Hilfeaktionen des Katar für die Muslimbruderschaft übernehmen, haben Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate angekündigt, der neuen ägyptischen Regierung den gleichen Betrag von $ 8 Milliarden (5 Milliarden für Saudi-Arabien und 3 Milliarden für die Emirate) bereitzustellen.

Ägypten erhält auch von den Vereinigten Staaten $ 1,5 Milliarden für seine Armee und genoss türkische Kredite über $ 2 Milliarden. Es scheint, die Hilfe aus Washington werde nicht in Frage gestellt: Um sie beibehalten zu können, vermeidet das Weiße Haus sorgfältig, den Begriff "Staatsstreich" für die Absetzung des Präsidenten Mursi zu verwenden, und die Mehrheit des Kongresses ist jetzt nicht bereit, die Zusammenarbeit mit Ägypten abzubrechen. Es ist unklar, was aus dem Abkommen mit der Türkei wird.

In diesem Zusammenhang wurde der türkische Botschafter in Kairo vom neuen ägyptischen Minister für auswärtige Angelegenheiten einberufen, und hat ihn für die eklatante Einmischung durch die letzte Rede von Ministerpräsident Erdogan gerügt.

Ägypten steckt in einer schrecklichen wirtschaftlichen Krise seit 2008. Die Situation hat sich dramatisch nach dem Sturz von Mubarak verschärft, und die Regierung von Mohamed Mursi war nicht imstande den Trend zu bremsen. In zwei Jahren ist die Zahl der unterhalb der Armutsgrenze lebenden Menschen um mindestens 50 % gestiegen, die Devisenreserven sanken um die Hälfte, während die Ratingagenturen das Land von „B +“ auf „CCC +“ degradierten.

Übersetzung
Horst Frohlich