Voltaire Netzwerk

Türkei fordert Einzug eines deutschen Videos

+

Die Türkei hat, über ihren Botschafter in Berlin, bei der deutschen Regierung offiziell um den Einzug eines satirischen Videos aus dem Internet nachgesucht.

Der deutsche Botschafter in Ankara wurde ebenfalls einbestellt und aufgefordert das Video entfernen zu lassen.

Der NDR hatte am 17. März im Rahmen der Sendereihe "EXTRA-3", eine Sequenz ausgestrahlt, welche die Politik von Recep Tayyip Erdoğan, Präsident der Republik Türkei, kritisierte.

Moderator Christian Ehring ließ sich davon nicht abschrecken - und legte am Mittwochabend noch einmal kräftig nach und ernannte Erdogan zum "Mitarbeiter des Monats", weil er so gut mitgearbeitet hatte.

Übersetzung
Ralf Hesse

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.