Die Vereinigten Staaten würden den Handel mit Migranten aus Libyen zur Europäischen Union finanzieren, sagt Info Direkt unter Berufung auf eine Notiz von dem Österreichischen Abwehramt (Militärnachrichtendienst) [1].

Info Direkt ist ein österreichisches nationalistisches Magazin das notorisch mit dem Militär verbunden ist.

Vor 4 Monaten sagte Thierry Meyssan, dass der Zustrom von Flüchtlingen nach Europa nicht die unbeabsichtigte Folge der Konflikte im Nahen und mittleren Osten und in Afrika ist, sondern ein strategisches Ziel der Vereinigten Staaten [2].

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] “Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!”, Info Direkt, 5. August 2015.

[2] „Die Blindheit der Europäischen Union gegenüber der Militärstrategie der USA“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Neue Rheinische Zeitung (Deutschland), Voltaire Netzwerk, 27. April 2015.