Voltaire Netzwerk
Staaten

Vereinigte Staaten von Amerika

 
 
„Die Kunst des Krieges“
Die brennende Wahrheit von Ilaria
von Manlio Dinucci
Die brennende Wahrheit von Ilaria Damaskus (Syrien) | 13. Juni 2015
Nach dem Fiasko der Operation „Adlerkrallen“, um Spione aus der US-Botschaft in Teheran zu exfiltrieren, beschloss der Kongress, innerhalb der Streitkräfte eine Einheit zur Durchführung geheimer Missionen zu schaffen. Auf Initiative von Senator Barry Goldwater und William Cohen wurde das UsSoCom 1987 operationsfähig. Es ist in der Lage, in Kriegen zu intervenieren, an denen die Vereinigten Staaten nicht offiziell teilnehmen (Irak-Iran), oder um neue Interventionen (Somalia) vorzubereiten. Eine ihrer Einheiten, das „Team-6“, kann jede Person, überall auf der Welt, innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt des Befehls des Präsidenten, ermorden. Das UsSoCom verfügt über ein Budget von 10,5 Milliarden Dollar für Aktivitäten, von denen Sie nie etwas hören werden.
 
 
 
 
Der US-amerikanische Tiefe Staat
von Peter Dale Scott
Der US-amerikanische Tiefe Staat Ottawa (Canada) | 15. Mai 2015
Seit den Ereignissen des 11. September 2001 haben wir unsere Leser oft aufmerksam gemacht auf die Existenz eines „Tiefen Staates“ in den USA, der unabhängig ist vom Weißen Haus und mitunter dazu fähig, ihm seinen Willen aufzuzwingen. Dies zu wissen ist nach unserer Auffassung unbedingt notwendig, um die Politik der Vereinigten Staaten zu verstehen. Wenn allerdings die Existenz dieses „Tiefen Staates“ vom Weißen Haus noch offiziell zugegeben wird, so bestreitet es aber dessen Unabhängigkeit. Professor Peter Dale Scott – der den „Tiefen Staat“ seit langer Zeit erforscht – hat dessen Aktivitäten bei vier wichtigen Ereignissen erläutert. Er widmet ihm ein Buch, dessen französische Übersetzung Anfang Mai erschienen ist, und diesen Artikel, der bestimmte Argumente daraus (...)
 
 
Amerika weigert sich gegen seine blaugekleideten «Todesschwadronen» einzuschreiten Washington, D. C. (USA) | 7. Mai 2015
Media-Experten und Politiker bezeichnen die, nach dem Tod von dem afro-amerikanischen Freddie Gray durch Rückgratbruch während des Polizeigewahrsams, in Baltimore ausgebrochene Gewalt, einen „Aufruf zum Erwachen“. Diese selbsternannten «Experten» des sozialen Zusammenbruchs der Armen, meistens von der afroamerikanischen Arbeiterklasse der ganzen Vereinigten Staaten, hüten sich jedoch über die wahren Gründe zu sprechen, warum in Groß- und Provinz-Städten überall in Amerika Proteste jedes Mal ausbrechen und sich in Unruhen umwandeln, wenn junge Afro-Amerikaner von der Polizei ermordet werden. Wie die faschistischen Diktaturen in Lateinamerika in den 1960er, 70er und 80er Jahren ist die Polizei von Amerika inzwischen voller «Todesschwadronen». Uniformierte Gesetzdurchführungs-Offiziere agieren nun als Richter, Geschworene und Henker und verteilen Todesurteile in den Straßen von Ferguson, Missouri, ein Vorort von St. Louis; in New York City; in North Charleston, South Carolina; in Baltimore; und in (...)