Voltaire Netzwerk

Iran unterzeichnet eine vorläufige Vereinbarung mit der IAEA

+

Der Iran hat ein Vereinbarungs-Protokoll mit der Internationalen Atomenergie Agentur (IAEA) unterzeichnet. Nach diesem Dokument, das für drei Monate gültig ist, bekommt die Agentur Recht auf Zugang von zwei neuen Standorten, Zugriff auf die Bau-Dokumente von 16 neuen Standorten und Reaktoren, schließlich Klarstellungen in Bezug auf seine Anreicherungsanlagen und seine Anreicherung mit Laser-Technik.

Es bleibt bis heute also nur mehr ein Streit: Zugang zu dem militärischen Ort Parchin. Laut der CIA hätte er vor zehn Jahren, im Jahr 2003, für Kern-Forschung gedient, der Iran jedoch hält es für seine Souveränität gefährlich, ihn heute ausländischen Inspektoren zu öffnen.

Durch dieses Abkommen scheint der Iran eine Verpflichtung zu implementieren, die er auf der 5 + 1 Konferenz in Genf getroffen hätte. Die Gespräche werden am 20. November fortgesetzt.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.