Voltaire Netzwerk

Israel bei Indien und Pakistan beteiligt

+

Auf dem indischen Subkontinent weigert sich Israel, Partei zu ergreifen und zögert nicht, Geschäfte mit Entitäten zu machen, die einander entgegengesetzt sind.

So war Tsahal im Jahr 2009 Ausbildner der Armee von Sri Lanka und der Tamil Tiger. Allerdings war es letztlich Colombo, das Tsahal gegen die Tiger während des Massakers von Puttumatalan (vermutlich 20.000 Tote) beriet.

Es scheint, dass die Flitterwochen des israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu mit seinem indischen Amtskollegen Narendra Modi Israel nicht gehindert haben, seine historischen Verbindungen mit Pakistan seit der Wahl des neuen Ministerpräsidenten Imran Khan am 18. August 2018 zu reaktivieren.

Und zwar, obwohl die israelisch-indische Annäherung, im Widerspruch mit der anti-imperialistischen Linie von Pandit Nehru, der die Palästinenser unterstützte, gegen die Muslime erfolgt. Und auch, obwohl die Israel-Pakistan-Annäherung durch die Pakistaner, deren Prediger lehren, dass Israel teuflisch sei, nicht zugelassen werden kann.

- Im Jahr 2016 hatte der Journalist Malik Shahrukh Zeeshan eine Israel- Pakistan Freundschaftsgruppe geschaffen.

- Am 25. Oktober 2018 war laut Haaretz ein israelisches Flugzeug 10 Stunden nach Islamabad gekommen. Die Presse hatte damals einen geheimen Zwischenstopp von Benjamin Netanyahu bei seinem unangekündigten Flug nach Oman erwähnt. Es hätte sich um die Folgen der finanziellen Unterstützung für Pakistan durch Saudi-Arabien (mit Israel verbündet) gehandelt. Der Präsident von Pakistan, Arif Alvi, hatte die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern sofort dementiert.

- Mehrere lokale Quellen erwähnen ohne Nachweis die Hand Israels in der Terror-Operation der kaschmirischen Dschihad-Gruppe, Jaish-e-Mohammed, in Pulwama (Indien), am 14. Februar. Wir haben gezeigt, dass die Realität der indischen Antwort auf Balakot nicht mit den Aussagen der Modi-Regierung übereinstimmt [1]. Die bedingungslose Freilassung des abgeschossenen indischen Piloten lässt eine mögliche verdeckte israelisch-pakistanische Aktion durchblicken.

[1] “Balakot Airstrike – Forensic Satellite Imagery Analysis”, by Great Game India, Voltaire Network, 2 March 2019.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.