Voltaire Netzwerk

Algerien: die Parteien FLN und RND geben den Vorsitz der Nationalversammlung der Muslim-Bruderschaft

+

Während die Bevölkerung die Legitimität aller Persönlichkeiten in Frage stellt, die unter der Präsidentschaft von Abdelaziz Buteflika hohe Ämter innehatten, hat der Präsident der Nationalversammlung Muad Buschareb nachgegeben und ist am 2. Juli zurückgetreten.

Für seine Nachfolge haben sich die Mehrheitsparteien (die Nationale Befreiungsfront FLN und die Nationale Demokratische Versammlung RND) auf die Kandidatur des Muslim-Bruders Sliman Schenin geeinigt. Er wurde von einer Koalition von ultra-minoritären islamistischen Parteien (Ennahda, Adala und El Bina) präsentiert.

Die anderen sechs Kandidaten (einschließlich jener der FLN und der RND) haben sich zurückgezogen.

Im Gegensatz zum demokratischen Prinzip wurde durch Handzeichen gestimmt.

Sliman Schenin ist vollkommen unbekannt. Er hat seine politische Karriere mit Abbasi Madani (Gründer der islamischen Heilsfront) innerhalb der Liga der islamischen Verkündigung von Mahfud Nahnah begonnen.

Der Interims-Präsident der Algerischen Republik, Abdelkader Bensalah, dessen Mandat am 9. Juli endet und welcher zu den inkriminierten Persönlichkeiten gehört, bleibt in Abwesenheit einer Wahl auf seinem Posten.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.