Zu Beginn der libanesischen Revolte im Oktober 2019 haben die Christen der libanesischen Streitkräfte von Samir Geagea (Bild) und der Phalanges der Familie Gemayel [1] die ersten Straßensperren organisiert.

Die Führungskräfte beider Organisationen waren von König Abdullah II. von Jordanien darüber informiert worden, dass Jared Kushner, Sonderberater von Präsident Donald Trump, dem (sunnitischen) Premierminister Saad Hariri vorschlug, nicht nur die nach Syrien geflüchteten Palästinenser, sondern auch Palästinenser aus dem Westjordanland als Libanesen zu naturalisieren. Diese Einbürgerung ist der Schlüssel zum "Deal of the Century", den das Weiße Haus vor mehr als einem Jahr angekündigt und ständig verschoben hat. Es würde das demografische Gleichgewicht des Libanon zu Lasten von Christen und Schiiten umwälzen, was die Ängste vor dem Bürgerkrieg (1975-90) wiederbelebt hat.

Samir Geagea und die Führungskräfte der libanesischen Streitkräfte waren die ersten libanesischen Abgeordneten, die zu Beginn der Krise zurücktraten. Sie riefen die gesamte politische Klasse auf, ihrem Beispiel zu folgen, insbesondere Ministerpräsident Saad Hariri. Dieser trat nun ebenfalls zurück, ohne jedoch zuvor seine christlichen Verbündeten der Freien Patriotischen Bewegung (Präsident Michel Aoun) oder seine schiitischen Verbündeten Hisbollah darüber zu informieren [2].

Wenn auch US-Außenminister Mike Pompeo zur Ruhe aufruft, sind andere US-Streitkräfte in den aktuellen Tumult verwickelt.

In einem Artikel, der für die Brookings Institution in Doha geschrieben wurde, hatte Jeffrey Feltman (ehemaliger US-Botschafter in Beirut, dann Stellvertreter der Außenministerin Hillary Clinton und schließlich Nr. 2 der UNO) die schlimmste Koalition für einen "Amerikaner" angeprangert: die Hisbollah und das Weiße Haus (sic) [3]. Er hatte die Aussetzung der US-Hilfe für die libanesische Armee bedauert und durch die Blume zu einem Militärputsch zugunsten von General Joseph Aoun aufgerufen.

Aktivisten des Canvas (Spezialisten der von Gene Sharp ausgebildeten "bunten Revolutionen") aus Doha wurden während der libanesischen Proteste identifiziert [4].

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] Die Phalanges oder Kataeb wurden 1936 nach dem Vorbild der spanischen Phalangen von José Antonio Primo de Rivera gegründet. Sie sind die einzige noch existierende faschistische politische Partei nach dem Zweiten Weltkriegs.

[2] Nachdem er lange Zeit dachte, dass die Hisbollah an der Ermordung seines Vaters Rafik Hariri beteiligt war, kehrte der Premierminister nach seiner Gefangenschaft in Riyad den Kurs um und wurde ein Verbündeter der Hisbollah.

[3] «With Lebanon making fragile progress, now is the wrong time to pull US assistance», Jeffrey Feltman, Brooking Institution, November “, 2019.

[4] „Das Albert Einstein Institut: Gewaltfreiheit Version CIA“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, (Originalartikel von 4/6/2007) 23. Dezember 2013.