Ein Facebook-Konto, das von einem Leser eröffnet wurde, um die Artikel von Thierry Meyssan zu übertragen, wurde gehackt.

Thierry Meyssan selbst hat nie ein Facebook-Konto eröffnet.

Die Äußerungen und Anrechnungen, die ihm auf diesem Konto zugeschrieben werden, sind grotesk.

Die einzigen offiziellen Quellen von Thierry Meyssan sind
- die Website des Voltaire Netzwerks (www.voltairenet.org)
- und seine von Demi-Lune Edition veröffentlichte Bücher (www.editionsdemilune.com).

Nach seiner Rückkehr nach Frankreich, nach 13 Jahren Abwesenheit, wurde Thierry Meyssan bei mehreren Verwaltungen verleumdet. Die Website des Voltaire Netzwerks wurde am 27. und 28. Oktober von leistungsstarken Computern in Kanada angegriffen (3 Millionen Anfragen pro Stunde).

Übersetzung
Horst Frohlich