Das Weiße Haus hat am 3. Juli 2013 ein Foto des Präsidenten Barack Obama beim Diskutieren über die Situation in Ägypten mit seinem nationalen Sicherheitsteam veröffentlicht. Der Staatssekretär fehlt jedoch auf der Photographie.

JPEG - 23.8 kB

Laut CBS entspannt sich John Kerry an Bord seiner Yacht Isabel [Foto].

Da sagte das US-Außenministerium, Herr Kerry arbeite unermüdlich von seiner Yacht aus an dem ägyptischen Akt. So hätte er die Tage des 3. und 4. Juli (Nationalfeiertag der Vereinigten Staaten) mit der Teilnahme an der Sitzung des Weißen Hauses durch gesicherte Kommunikation verbracht und die norwegischen, Katarischen und türkischen Minister für auswärtige Angelegenheiten, sowie El-Baradei und fünfmal den Botschafter in Kairo angerufen. Am nächsten Tag hätte er dem emiratischen Minister für auswärtige Angelegenheiten, dem israelischen Ministerpräsidenten und dem "ägyptischen Minister für auswärtige Angelegenheiten" (sic) telefoniert.

Der Secretary Of State hatte jedoch bereits seinen ägyptischen Amtskollegen, Montag, 1. Juli angerufen. Mohamed Amr - der noch in seinem Büro war - habe ihm dann mit Überraschung mitgeteilt von seinem Posten in der Mursi-Regierung zurückgetreten zu sein, was die Nachrichtenagenturen seit langem gemeldet hatten, aber was John Kerry noch total unbekannt war.

Ein Militärputsch stürzte am 3. Juli um 22 h (Kairo-Zeit) die von Washington unterstützte Regierung der Muslim-Bruderschaft.

Übersetzung
Horst Frohlich