Voltaire Netzwerk

Irak am Scheideweg

+

Die weltliche Koalition von Moqtada al-Sadr forderte eine Entschuldigung und den Rücktritt von seinem ehemaligen Verbündeten, dem irakischen Ministerpräsident Haider al-Abadi, als Reaktion auf die Unruhen in Basra.

Moqtada al-Sadr, obwohl ein schiitischer Führer, fördert die politische Unabhängigkeit gegenüber dem Iran und den Vereinigten Staaten und eine Strategie der Allianz mit anderen religiösen irakischen Komponenten.

Premierminister Haider al-Abadi wurde gemeinsam durch die Vereinigten Staaten und den Iran im Jahr 2014, trotz der demokratischen Wahl von Nuri al-Maliki, auferlegt. Er hat sich verpflichtet, der US-Politik während seiner nächsten Amtszeit zu folgen und hatte angekündigt, dass er die Sanktionen von Washington gegen Teheran geltend machen würde.

Ajatollah Ali al-Sistani, die andere schiitische Hauptfigur des Landes, forderte die dringende Erneuerung der Regierung, um die Krise zu überwinden.

Die Unruhen, die vor kurzem in Basra ausbrachen, haben alte Gründe und eine neue Ursache: die Vergiftung des Wassers, von jetzt ab zu salzig, um getrunken zu werden. Sie forderte das Leben von vierzehn Personen. Basra ist Iraks Öl Hauptstadt. Unabhängig von der Krise des Wassers und der öffentlichen Dienste, wird sie durch den Beschluss, den US-Sanktionen gegen den Iran zu folgen oder nicht, betroffen sein. Es ist auch eine überwiegend schiitische Stadt. Trotzdem wurden das iranische Konsulat und eine iranische Delegation am Flughafen brutal angegriffen.

Diese Ereignisse finden statt, während die iranische Regierung von Hassan Rohani aufgehört hat auf EU-Hilfen zu hoffen und die von Präsident Trump vorgesehenen Sanktionen zur Kenntnis genommen hat. Er hat sich gerade mit den Hütern der Revolution versöhnt, um seine militärischen Positionen im Ausland zu stärken.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.