Voltaire Netzwerk

Indien schützt seine Wirtschaft vor den Riesen des E-Handels

+

Die Zukunft des indischen E-Handels scheint dem Wettstreit zwischen den beiden US-amerikanischen Betreibern, Amazon und Walmart, ausgeliefert zu sein. Der erste hat im Mai 2018 die indische Firma, Flipkart, für $ 16 Milliarden erworben, die den größten Marktanteil hat. Der zweite hat mehr als $ 5 Milliarden investiert, wovon 580 Millionen im September für More benutzt wurden, eine der wichtigsten indischen Supermarktketten.

Walmart ist die Vertreiber-Riese in den Vereinigten Staaten mit 4 600 Geschäften und mehr als 2 Millionen Mitarbeitern. Er hat sich allmählich dem Web angepasst, indem er seine Geschäfte als Lieferungsorte anpasste und vergrößert sich nun in Asien. Amazon hat sich in wenigen Jahren zum westlichen Führer des E-Handels etabliert und beginnt nun auch zu produzieren.

Die Modi-Regierung hat jedoch eine neue Verordnung ausgearbeitet: ausländische Betreiber dürfen nicht mehr Artikel und Dienstleistungen, die sie produzieren, verkaufen. Sie werden sich als neutrale Vermittler verhalten müssen, die keinen Erzeuger begünstigen und nicht auf die Preise einwirken. Darüber hinaus ist der Produzent allein verantwortlich für das was verkauft wird, die Web-Vermittler müssen seinen Namen und die Art und Weise angeben, wie man ihn kontaktieren kann. Es wird also möglich sein, die Zwischenhändler zu umgehen und direkt die Hersteller zu kontaktieren.

Trotz der Interventionen der US-Regierung wird die Verordnung am 1. Februar 2019, zur Zufriedenheit der Hindu und kommunistischen Aktivisten, die sich gegen US-transnationale Konzerne eingesetzt hatten, in Kraft treten. Die Verordnung sollte sowohl den Druck auf niedrigere Erzeugerpreise vermeiden und erlauben, die Netzwerke der indischen Klein-Händler zu retten.

In Europa hingegen können die Riesen des Internets Gewinne ohne Einschränkung machen. Die Debatte betrifft nur die Mittel sie zu verhängen und nicht die Jobs, die sie zu zerstören oder die Umgestaltung der Gesellschaft, die sie auslösen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.

Die türkische Invasion von Rojava
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (3/3)
Die türkische Invasion von Rojava
von Thierry Meyssan
Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (2/3)
Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
von Thierry Meyssan
Die Genealogie der Kurdenfrage
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (1/3)
Die Genealogie der Kurdenfrage
von Thierry Meyssan