Voltaire Netzwerk

30 Tote bei Protesten im Irak

+

Es ist nun der dritte Tag, dass Proteste im Irak scharf niedergeschlagen und 26 Demonstranten und zwei Polizisten getötet wurden.

Die wichtigsten Hotspots befinden sich in der schiitischen Provinz Dhi Qar und in der Hauptstadt Bagdad.

Demonstranten protestieren gegen die Arbeitslosigkeit eines Viertels der Jugendlichen und gegen die allgegenwärtige Korruption in den neuen politischen Institutionen.

Die Proteste ereignen sich, obwohl Adel Abdel Mahdi seit einem Jahr Premierminister ist und die schiitische Pilgerfahrt nach Kerbela beginnt. Die Rede von Großajatollah Sistani beim Freitagsgebet am 4. Oktober wird daher mit Spannung erwartet.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.

Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (2/3)
Das vom französischen Kolonialismus geplante Kurdistan
von Thierry Meyssan
Die Genealogie der Kurdenfrage
Alles, was man vor Ihnen über die türkische Operation "Quelle des Friedens" verbirgt (1/3)
Die Genealogie der Kurdenfrage
von Thierry Meyssan
Donald Trump, allein gegen alle
Donald Trump, allein gegen alle
von Thierry Meyssan