Ein Tunnelnetz, das auch ein Feldlazarett besaß, wurde im Jahr 2015 von den Ingenieuren der NATO mit Zement gebaut, der speziell von Lafarge [1] für Dschihadisten hergestellt wurde und damit gegen das Völkerrecht und die einschlägigen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates verstößt.

Es wurde vor dem Vormarsch der syrischen Armee aufgegeben und ist gerade von der russischen Armee gesprengt worden.

Es sei daran erinnert, dass die NATO, im Gegensatz zur westlichen Propaganda, von 2011 bis 2016 den Bau unterirdischer Anlagen überwacht hatte, damit die Dschihadisten einen Stellungskrieg gemäß ihrem Handbuch führen konnten [2]. Die syrische Armee, die nicht über eindringende Bomben verfügte, konnte diese Komplexe nicht angreifen. Seit ihrer Ankunft, im Jahr 2014, hat sich die russische Armee darum bemüht, sie zu zerstören. Zu ihrer Überraschung hat sie mehr als ein halbes Jahr gebraucht, um dies zu vollenden, so viele gab es. Es gibt jedoch immer noch sehr große, wie dieses Tunnelnetz, das gerade zerstört wurde.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Enthüllungen: der Dschihad von Lafarge-Holcim“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 24. März 2017.

[2] The Management of Savagery : The Most Critical Stage Through Which the Umma Will Pass, Abu Bakr Naji, Harvard University (2006). .