Während General Joseph Votel sich auf das Kommando des CentCom vorbereitet, mit dem Auftrag, Rakka (Syrien) von den Dschihadisten des IS zu befreien [1], kommt die US-Presse auf das Klima der Angst zurück, die in diesem Gerät herrscht.

Im August 2015, als General John Allen (ein "liberaler Falke" wie David Petraeus, Hillary Clinton und Jeffrey Feltman) für die internationale Koalition Anti-Daesh verantwortlich war, enthüllte der New York Times, dass die CentCom-Intelligence-Berichte manipuliert wurden, um vorzutäuschen, dass die Koalition tatsächlich Daesh bekämpfe [2].

Im Nahen Osten berichteten viele Politiker und Journalisten, dass statt der Bekämpfung von Daesh, die internationale Koalition ihm Waffen und Luftunterstützung zur Verfügung stellte.

September 2015, anlässlich des 2015 Intelligenz & National Security Gipfel, hatten leitende Nachrichtendienst-Beamte - darunter die Direktoren der DIA, CIA und der NGA - ohne General John Allen zu nennen, ihn beschuldigt, die Berichte des CentCom gefälscht zu haben, um sein reales Handeln zu Gunsten von Daesh zu verbergen [3]. The Daily Beast enthüllte, dass 50 Analysten des CentCom Opfer der Zensur gewesen wären und eine Beschwerde bei dem Generalinspekteur des Pentagon eingereicht hätten [4].

Der Präsident der Kommission für die Aufsicht und die Reform der Regierung in dem Repräsentantenhaus, Jason Chaffetz, startete dann eine parlamentarische Untersuchung, die parallel zu der internen Untersuchung des Pentagon lief [5].

Der aktuelle Leiter des CentCom, General Lloyd Austin, hatte dann versucht, die Affäre zu minimieren, während General John Allen seinen Rücktritt anbot [6].

Auch noch laut The Daily Beast hätten die Parlamentarier festgestellt, dass die Generäle Steven Grove und Gregory Ryckman Druck auf Mitarbeiter ausgeübt hätten, aber die größten Schwierigkeiten hatten, die Höhe des Schadens auszumessen. In der Tat ist während jedes Verhörs ein Beamter des CentCom in dem Raum der Ermittler im Hintergrund gegenwärtig [7].

Der Bericht der Hauptuntersuchung wird voraussichtlich in diesem Monat abgeschlossen sein, aber wird vielleicht nicht in seiner Gesamtheit veröffentlicht werden.

Es ist erst seit der Ernennung von Brett McGurk, als "Anti-Daesh Zar", im Februar 2016, dass die US-Truppen Daesh wirklich bekämpfen.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „General Joseph Votel, der neue Chef des CentCom“, Übersetzung Alva, Voltaire Netzwerk, 16. Januar 2016.

[2] “Inquiry Weighs Whether ISIS Analysis Was Distorted”, Mark Mazzetti & Matt Apuzzo, The New York Times, August 25, 2015.

[3] „Stewart, Brennan und Cardillo prangern die Manipulation der Geheimdienste im Pentagon an“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 14. September 2015.

[4] “Exclusive : 50 Spies Say ISIS Intelligence Was Cooked”, Shane Harris & Nancy A. Youssef, The Daily Beast, September 9, 2015.

[5] „Der Kongress beschlagnahmt die Manipulation des US-Geheimdienstes“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 15. September 2015.

[6] „General Allen reicht seinen Rücktritt ein (Bloomberg)“, Übersetzung Sabine, Voltaire Netzwerk, 24. September 2015.

[7] “CENTCOM Embroiled in Climate of Fear”, Shane Harris & Nancy A. Youssef, The Daily Beast, March 14, 2016.