Voltaire Netzwerk

Frankreich-Iran: der Vertreter von Ayatollah Chamenei freigestellt

+

Die iranische Regierung intervenierte in Frankreich für die Zahra-Center Affäre [1]. Teheran zufolge ist die Beschuldigung für die Vorbereitung eines Attentats gegen das Treffen der Volksmodschahedin von 30. Juni 2018 das Ergebnis einer Verschwörung eines dritten Staates.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, streitet in dieser Affäre jegliche Verantwortung des Iran ab und hat Frankreich eingeladen, sich an einen Tisch zu setzen und die Informationen beider Seiten auszutauschen.

Paris hat Yahia Guasmi, Vertreter von Ayatollah Ali Chamenei und Führer der Schiiten von Frankreich, den es mehrere Stunden abgehört hatte, sofort freigesetzt.

Das französische Innenministerium spricht nicht mehr von Festnahme, sondern nur von 12 "Hausbesuchen" (Durchsuchungen). Nur eine Person blieb am 3. Oktober in Haft.

Der Innenminister, Gérard Collomb, der den Wunsch geäußert hatte Ende 2019 abzutreten, um im Jahr 2020 als Bürgermeister der Gemeinde Lyon zu kandidieren, kündigte plötzlich seinen Rücktritt an, zuerst kurz vor dem Polizeieinsatz, dann ein zweites Mal während der iranischen Intervention. Sein Rücktritt wurde akzeptiert.

In Beantwortung auf Fragen von Reportern, beschuldigte Herr Guasmi Israel, diese falsche terroristischen Piste organisiert zu haben, um dem Iran zu schaden.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] „Gerichtliche Untersuchung des Vertreters des Ayatollah Khamenei in Frankreich“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 4. Oktober 2018.

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.