Voltaire Netzwerk

Gerhard Schröder prangert die US-Besetzung Deutschlands an

+

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte sich im Jahr 2003 gegen die Zerstörung durch die USA des Irak ausgesprochen, trotz seiner angeblichen Rolle bei den Anschlägen des 11. September 2001 und seiner Absicht, die Vereinigten Staaten mit ballistischen Chemie-Raketen zu bombardieren.

Er hat später sein Land der Russischen Föderation näher gebracht und den Bau der Ostseepipeline Nord Stream gestartet. Sein Ziel war, Deutschland unter Umgehung der Ukraine (die bereits instabil war) mit russischem Gas zu versorgen. Als er die Politik verließ, wurde der damalige Bundeskanzler Präsident des Konsortiums des Baues von Nord Stream, und dann im Jahr 2017 trat er Gazprom bei.

In einem Interview, das er gerade dem deutschen Fernsehsender N-TV gewährt hat, hat Gerhard Schroeder gesagt: „Wir können nicht dulden, wie ein besetztes Land behandelt zu werden. Wenn ich die Taten des US-Botschafters [Richard Grenell] in Deutschland beobachte, habe ich den Eindruck, dass er sich wie ein Besatzungs-Offizier aufführt und nicht wie der Botschafter der Vereinigten Staaten in einem souveränen Staat.“

Herr Grenell hatte in einem Interview mit Breitbart behauptet, in der deutschen Innenpolitik Partei ergreifen und ein bestimmtes Lager fördern zu wollen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Das Netzwerk unterstützen

Sie benützen diesen Website auf dem Sie Qualitätsuntersuchungen finden, die Ihnen helfen Ihr Weltverständnis zu verbessern. Um dieses Werk fortzufahren brauchen wir Ihre Mitarbeit.
Helfen Sie uns mit einer Gabe.

Wie teilnehmen beim Voltaire Netzwerk ?

Die Gesprächsleiter des Réseau Voltaire sind alle ehrenamtlich.
- Übersetzer mit beruflichem Niveau : Sie können bei der Übersetzung mitwirken.