Voltaire Netzwerk
Themen

Kirchen und geheime Sekten

 
 
Bereits 10 Monate Isolierung von Jammu-und-Kaschmir Paris (Frankreich) | 11. Juni 2020
In den 1920er Jahren prägten die Briten den Islam und den Hinduismus nach ihrem eigenen Bild. Sie gründeten die Muslimbruderschaft um Hassan el-Banna in Ägypten und die RSS um V. D. Savarkar in Indien. Diese beiden politischen Doktrinen instrumentieren Religionen und predigen Intoleranz. Als sie den indischen Subkontinent entkolonisierten, wachten die Briten darauf, unverzichtbar zu bleiben, indem sie ihn in einer unüberschaubaren Weise spalteten. Heute ist Kaschmir künstlich zwischen Pakistan und Indien aufgeteilt, die ihn beide in vollem Umfang behaupten. Indem Premierminister Narendra Modi Savarkars Arbeit fortführt, beschloss er, das Konzept von Hinduität (Hindutva) anzuwenden und das Leben der Muslime in eine Hölle zu verwandeln. Botschafter Moin ul-Haque erklärt diese (...)